Vegane Schokolade

Viele Leute denken, dass Veganer keine Schokolade essen können. Oder viele neue Veganer denken sie könnten jetzt gar keine Schokolade mehr geniessen. Quatsch! Keine Angst, Schokolade ist und bleibt ein Teil unser aller Leben ;)

Es gibt in den Supermärkten recht viele vegane Schokoladen. Du brauchst also nicht auf die teue Reformhaus qualität zurückgreifen, wenn du dir das nicht leisten kannst. 

Zugegeben ist aber Reformhausqualität besser!! Die haben auch ein tolles Angebot an veganem Süsskram. z.B "Karob Stangen" oder "Buchweizen Zungen" oder wie sie alle heissen. Traumhaft! Wir Veganer können aber auch sehr gut selber Kuchen backen... nicht dass ihr jetzt denkt wir kaufen alles vom Reformhaus weil wir zu faul sind. (Demnächst im Blog: mein Veganer-einfacher-gehts-nicht-Kuchen!)


Nun, jeder hat seine eigene Richtlinie, aber ich persönlich schaue einfach auf die Inhaltsstoffe. Wenn dort nichts milchiges vorkommt kann die Schokolade gekauft werden. Meist ist der Satz "Kann Milch enthalten" noch darunter angefügt. 

Das heisst nichts weiter als: 
a) Es ist keine Milch in den Zutaten enthalten, aber
b) Im Betrieb werden auch milchhaltige Stoffe verarbeitet und könnten so unter Umständen in ganz kleinen Mengen in diesem Produkt enthalten sein. (Für ganz extreme Allergiker wichtige Info) 


Also, greif zu, man lebt nur einmal! Hmmmm Schokolade!