Tofu - Blätzli - Tofu- Bratlinge


Ok, ok, Tofu ist nicht jedermanns Sache. Ich persönlich esse nur selten Tofu. Aber wenn es schon mal gibt, warum nicht?



Wichtig für alle Tofu-Anfänger. 
1) Tofu hat kaum Eigengeschmack und muss daher GUT gewürzt werden. Wirklich GUT!
2) Tofu braucht man einfach nur zu erhitzen, dann ist er schon essbereit. Man kann ihn natürlich auch braten, was wegen dem Fettgehalt besser schmeckt.
3) Es stimmt nicht, dass Veganer und Vegetarier ständig Tofu essen. Ein Mythos.


Beim Tofukauf wichtig:
Lies die Zutatenliste genau durch! Es gibt bereits marinierten Tofu mit allerlei Gewürzzusätzen. Oder es gibt einfach nur Natur Tofu. Ich kaufe letzteren.


Du benötigst:
Gewürzschublade weit offen
Bratpfanne
Den Tofu
Erhitzbares Öl
Schneidebrett
Ein Messer, um die Packung aufzubekommen


1. Arbeitsschritt

Tofu-Packung aufmachen - über dem Abfluss, denn das Wasser fliesst sofort raus wenn du hineinstichst. Tofu herausnehmen und auf einem Schneidebrett in die gewünschte Grösse schneiden. Manche mögen Würfel, andere Scheiben. Was dir lieber ist!

2. Arbeitsschritt


Jetzt MARINIEREN. Dazu musst du dir selber eine Würzmischung kreieren. Wie wärs mit Sojasauce, Currygewürzen, Curcuma, Cayennepfeffer, ... oder was du sonst noch gern magst. Lass den Tofu eine Weile in der Flüssigkeit liegen. Gerne bis zu mehreren Stunden! (man kann das also schon machen, bevor der Besuch angekommen ist)


3. Arbeitsschritt

Öl in Pfanne geben und erhitzen. Die Tofu-Stücke aus der Marinade nehmen und auf einem Tuch oder Küchenpapier abtropfen lassen. In die Pfanne geben und LANGSAM auf schwacher bis mittlerer Hitze braten. Ich persönlich lasse sie schön lange braten, bis sie etwas knusprig werden.
Gleichzeitig musst du grosszügig würzen. Gib noch andere Gewürze zu, die du gern magst. Jeweils auf die Seite, die oben liegt.
Ich nutze je nach Laune:
Currymix
Kardamom
Paprika
Pfefferarten
Koriander
weitere indische und orientalische Gewürze


Es lohnt sich zu experimentieren und bedarf an Übung, bis du den Tofu so hast, wie du ihn gern magst. Salzen würde ich erst, wenn du probiert hast, im Teller und nur wenn absolut nötig.


Alternativer 3. Arbeitsschritt

Du fügst die Tofu-Würfel deinem fertigen Thai Curry bei. Das schmeckt auch lecker und das würzen fällt weg. Die Textur ist anders und eher weich.

Alternativ kann man auch kleine Würfel schneiden, gut würzen und sie auf die Pizza geben.




--> Und für Leute denen das Ganze würzen und marinieren nicht so liegt: 
Es gibt in Reformhäusern mittlerweile eine wirklich grosse Auswahl an Tofu-Burgern, Tofu- Würstchen, etc... Die braucht man nur noch zu grillen oder braten. Fertig!
Auch hier: Zutatenliste gut studieren, denn oftmals ist (leider) viel Zusatzstoffe und Gluten drin.